Neue Lippedeiche

Lokalzeit Münsterland 13.01.2022 01:35 Min. Verfügbar bis 13.01.2023 WDR Von Markus Holtrichter

Neue Lippe-Deiche bei Haltern

Stand: 13.01.2022, 20:00 Uhr

Die Lippe bei Haltern-Lippramsdorf soll mehr natürliche Überflutungsflächen bekommen. Damit geht der Umbau der Lippe-Deiche in die finale Phase. Rund 95 Millionen Euro werden hier investiert.

Das Lippe-Ufer – eine einzige Schlammwüste. Hier wird ständig gebaggert, denn die alten Deiche müssen weg. Schuld ist unter anderem der Bergbau. Das Gelände ist samt der Deiche abgesackt. Auf einer Länge von fünf Kilometern sind bei Haltern in den vergangenen Jahren neue Deiche entstanden.

Die stehen etwas weiter im Hinterland. So wird die Lippe künftig mehr Raum bekommen, sich bei Hochwasser auszubreiten. Und auch Tiere und Pflanzen profitieren.

Riesige Auen entstehen

Ein Traktor auf dem Feld der Ausgrabung.

Das Projekt wird noch mehrere Jahre dauern

Denn wo die alten Deiche standen, entstehen nun riesige Auen. Millionen Kubikmeter Sand der alten Deiche landen hier. Die Auen werden einmal mehr als 80 Fußballfelder groß sein. Gerhard Formanowicz, Projektleiter vom Lippeverband, geht davon aus "dass sich hier in etwa zwei Jahren eine wertvolle Landschaft entwickelt haben wird, und wir hier einen vielfältigen Artenreichtum zu sehen bekommen."

Außerdem will der Lippeverband bei Olfen die steilen Flussufer abflachen. Dann soll es auch wieder ruhig werden an der Lippe. Die Arbeiten sind auf der Zielgeraden.   

Deichbau am Rhein läuft schleppend

WDR 5 Westblick - aktuell 22.09.2021 04:08 Min. Verfügbar bis 22.09.2022 WDR 5 Von Ralf Lachmann


Download

Wie Hochwasser entsteht

Quarks 11.06.2019 02:23 Min. UT Verfügbar bis 11.06.2024 WDR Von Christoph Köster

Land unter – Was hilft bei Hochwasser?

Quarks 11.06.2019 45:25 Min. UT DGS Verfügbar bis 11.06.2024 WDR