Neue Betrugsmasche im Kreis Coesfeld

Die Polizei warnt mit einem Plakat vor Telefonbetrügern

Neue Betrugsmasche im Kreis Coesfeld

  • Falsche Polizisten rufen an
  • Frauen weinen im Hintergrund
  • Drei Fälle angezeigt

Die Kreispolizei Coesfeld warnt vor einer neuen Masche, mit der Betrüger am Telefon Geld von Senioren ergaunern wollen. Wieder geben sich die Anrufer als Polizisten aus.

Das Neue ist dann die besondere Inszenierung. Die Betrüger behaupten nämlich, die Tochter der Angerufenen hätte einen Unfall verursacht und säße jetzt auf der Polizeiwache. Dabei hören die Angerufenen im Hintergrund eine Frau weinen oder wimmern.

Die falschen Polizisten behaupten dann, um eine Gefängnisstrafe zu vermeiden oder um den entstandenen Schaden zu bezahlen, müsste Geld übergeben werden.

Drei Betrugsversuche in Dülmen

Bei der Coesfelder Kreispolizei haben sich am Dienstag (11.06.2019) drei Angerufene aus Dülmen gemeldet, bei denen diese Masche probiert wurde. Die drei sind aber nicht darauf reingefallen und haben Anzeige erstattet. Denn natürlich gibt es solche Anrufe von der Polizei nicht.

Stand: 12.06.2019, 07:28