Ende der Zugausfälle bei Nordwestbahn nicht absehbar

Ein Zug der NordWestBahn hält im Coesfelder Bahnhof

Ende der Zugausfälle bei Nordwestbahn nicht absehbar

  • Weitere Fahrten gestrichen
  • Teilweise kein Ersatzverkehr
  • Lokführermangel verschärft

Der Lokführermangel bei der Nordwestbahn hat sich noch einmal verschärft. Das Unternehmen hat angekündigt, dass am Samstag (26.01.2019) auf der RB 45 zwischen Coesfeld und Dorsten keine Züge fahren. Auch am Sonntag sind die Verbindungen bis zum frühen Nachmittag gestrichen.

Bereits am Freitag (25.01.2019) waren rund 30 Fahrten im Westmünsterland ausgefallen, in den meisten Fällen fuhren nicht einmal ersatzweise Busse.

Weitere Strecken betroffen

Auf der RB 44 zwischen Dorsten und Oberhausen sind für Samstagvormittag ebenfalls Zugausfälle angekündigt, auch hier waren am Freitag Züge strichen worden. Das Gleiche galt für die RB 31 zwischen Moers und Duisburg, auch hier gab es teilweise keinen Ersatzverkehr. Von Streichungen betroffen war außerdem die RB 36 zwischen Oberhausen und Duisburg-Ruhrort.

Ausfälle auch in den kommenden Wochen

Ein Sprecher der Nordwestbahn sagte dem WDR am Freitag, dass Kunden am Wochenende mit weiteren Ausfällen rechnen müssen. Auch in den kommenden Wochen könnten immer wieder Fahrten gestrichen werden.

Stand: 25.01.2019, 19:29