Vater und Sohn rufen Nazi-Parolen in Ahlen

Polizeiblaulicht in der Nacht

Vater und Sohn rufen Nazi-Parolen in Ahlen

Die Polizei ermittelt gegen zwei Männer aus Ahlen wegen Volksverhetzung. Ein Vater und sein Sohn hatten lautstark rechtsradikale Parolen aus ihrer Wohnung gerufen.

Am frühen Sonntagmorgen um 5.19 Uhr hatten Anwohner die Polizei gerufen, weil sie sich von Grölereien gestört fühlten. Die Beamten trafen einen 57-jährigen Mann und seinen 35-jährigen Sohn an, die aus einem Keller nationalsozialistische und judenfeindliche Parolen riefen. Beide Männer seien stark betrunken gewesen.

Männer traten aggressiv auf

Nach Polizeiangaben reagierte der Vater zunächst aggressiv auf die Beamten, hetzte weiter lautstark gegen Juden und propagierte den Nationalsozialismus. Erst nach mehrfacher Aufforderung beruhigten sich die Männer und händigten ihre Personalausweise aus.

Beim zweiten Mal in Gewahrsam

Die Ruhe hielt jedoch nicht lange. Gegen kurz nach acht riefen Anwohner erneut die Polizei. Die Beamten nahmen die beiden Männer in Gewahrsam und nahmen ihnen Blut ab. Gegen Vater und Sohn läuft jetzt ein Strafverfahren wegen der Volksverhetzung und der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole.

Stand: 01.02.2021, 15:46