Bielefelder Nachtansichten: 12.500 Besucher trotz Regenwetters

Das alte Rathaus bunt beleuchtet

Bielefelder Nachtansichten: 12.500 Besucher trotz Regenwetters

  • 12.500 Besucher bei den Nachtansichten in Bielefeld
  • 56 Museen, Galerien und andere Kulturorte hatten geöffnet
  • Neue Lasershow im Wiesenbad

12.500 Besucher waren am Samstag (27.04.2019) bei den Nachtansichten in Bielefeld. Im Vorjahr waren es 15.000. "Das nasskalte Wetter war schuld", so der Veranstalter Bielefeld Marketing. Dennoch sei man zufrieden und die Stimmung sei gut gewesen.

Besuchermagnet: Altstädter Nicolaikirche

Jeder Besucher habe im Schnitt sechs der 56 Kulturorte besucht. Am beliebtesten waren in diesem Jahr die Altstädter Nicolaikirche mit knapp 7.000 Besuchern und die Lasershow in der Schüco Arena.

Neu im Programm war das Kulturhaus Bielefeld und eine Multimedia-Show im Wiesenbad. Auch das WDR-Studio war mit dabei und hat Führungen angeboten.

Bunte Nachtansichten in Bielefeld

Am Samstag (27.04.2019) haben 56 Kulturorte in Bielefeld ihre Türen für die Nachtansichten geöffnet. Neben Museen, Galerien und Kirchen hat auch das WDR-Studio einen Blick hinter die Kulissen gewährt.

Das Wiesenbad bei den Nachtansichten 2019

Im Wiesenbad konnten die Besucher eine besondere Lichtshow erleben. Sie stand unter dem Motto "In the Eye of Rock'n'Roll Hurricane" und zeigte besondere Fotos des Fotografen Neal Preston: Seltene Eindrücke von Rockstars aus dem Jahr 1968.

Im Wiesenbad konnten die Besucher eine besondere Lichtshow erleben. Sie stand unter dem Motto "In the Eye of Rock'n'Roll Hurricane" und zeigte besondere Fotos des Fotografen Neal Preston: Seltene Eindrücke von Rockstars aus dem Jahr 1968.

Auch die Kunsthalle hatte geöffnet. Im zweiten Stock präsentierte sie eine Ausstellung der Künstlerin Anna Oppermann. Währenddessen standen Kunstvermittler bereit, um Fragen der Besucher zu beantworten.

Auch für die jüngeren Besucher der Kunsthalle gab es Programm: In der Malstube konnten sie unter der Anleitung von Kunstpädagogen kreativ werden.

Das historische Rathaus wurde zu einer interaktiven Videofläche: Durch das Begehen einer Fläche am Boden wurde das entstandene Bild auf die Fassade projiziert.

Das WDR-Studio Bielefeld hat mit abendlichen Führungen einen Blick hinter die Kulissen gewährt. Die Besucher durften ins Fernsehstudio und konnten die Fernseh- und Hörfunk-Regie besichtigen.

Im Kunstforum Hermann Stenner wurde die Ausstellung "Hermann Stenner und seine Zeit" eröffnet. Auf der Fassade des im Januar eröffneten Kunstforums gab es eine Lichtshow zu sehen.

Auf dem Klosterplatz konnten die Besucher an interaktiven Lichtinstallationen eigene Effekte kreieren.

Stand: 29.04.2019, 07:44

Weitere Themen