Nachholtermin für Westfälischen Friedenspreis in Münster

Die Statue des Westfälischen Friedenspreises, ein Pferd

Nachholtermin für Westfälischen Friedenspreis in Münster

Fast ein Jahr später als geplant erhalten die Preisträger des Westfälischen Friedenspreises am 28. August in Münster ihre Auszeichnung. Pandemiebedingt war der Festakt verschoben worden.

Am 28. August wird der Internationale Preis des Westfälischen Friedens an die beiden ehemaligen Ministerpräsidenten von Griechenland und Nordmazedonien, Alexis Tsipras und Zoran Zaev, verliehen. Dies hat am Freitag die Wirtschaftliche Gesellschaft für Westfalen und Lippe bekannt gegeben.

Eigentlich sollte der Festakt schon am 19. September 2020 stattfinden. Doch die Corona-Pandemie machte dies unmöglich.

WDR überträgt den Festakt live

Die Premierminister Zoran Zaev und Alexis Tsipras winken in die Kamera.

Die Preisträger aus Griechenland und Nordmazedonien

Alexis Tsipras und Zoran Zaev werden für ihre Einigung im mazedonischen Namensstreit geehrt. Der mit 100.000 Euro dotierte Preis, der alle zwei Jahre vergeben wird, ist traditionell zweigeteilt. Der Jugendpreis 2020 geht an Plant for the Planet, eine weltweite Baumpflanzaktion von Kindern und Jugendlichen .

Der WDR wird die Veranstaltung wieder live übertragen.

Stand: 02.07.2021, 11:45