Schlag gegen mutmaßliche Schleuser: Festnahmen im Kreis Soest

Polizei nimmt mutmaßtliche Schleuser im Kreis Soest fest

Schlag gegen mutmaßliche Schleuser: Festnahmen im Kreis Soest

  • Wohnungsdurchsuchungen in Werl, Wickede und Möhnesee
  • Männer sollen Ausländer geschleust haben
  • Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Der Polizei im Kreis Soest ist ein Schlag gegen eine mutmaßliche Schleuserbande gelungen. Nach Durchsuchungen von sechs Wohnungen am Donnerstagmorgen (28.03.2019) in Werl, Wickede und Möhnesee wurden sechs Albaner festgenommen.

Die Albaner sollen Ausländer illegal eingeschleust haben. Dazu haben sie ihnen gefälschte Papiere besorgt. Damit sollen sie auch Sozialleistungen erschlichen haben - wahrscheinlich in großem Stil.

Bei den Wohnungsrazzien fand die Polizei viele Ausweisdokumente. Außerdem bestand gegen zwei der Männer bereits ein Abschiebehaftbefehl wegen illegalen Aufenthalts. Sie kommen jetzt in Abschiebehaft.

Stand: 28.03.2019, 17:20