Musik-Newcomer aus Münster

Lokalzeit Münsterland 16.05.2022 03:15 Min. Verfügbar bis 16.05.2023 WDR Von Andrea Walter

Musik-Newcomer aus Münster: Durchstarten mit berühmten Produzenten

Stand: 16.05.2022, 20:00 Uhr

Mit prominenter Unterstützung ist die erste Single des Münsteraners Hauke Löber am Wochenende an den Start gegangen. Sie heißt "Gaga" und geholfen hat zum Beispiel der Entdecker von "Tokio Hotel".

Von Andrea Walter

Porträtbild Hauke Löber

Hauke hofft auf den Durchbruch

Hauke Löber ist aufgeregt: Er will den Durchbruch schaffen als Pop- und Hiphopstar und mit seiner ersten Single "Gaga" könnte das sogar klappen. Es ist fröhlicher Deutschpop, der gute Laune macht – aber mit ein bisschen Kritik am allgemeinen Konsumwahn.

Hauke Löber beim Singen.

Hauke singt über "gaga"

Unter dem Künstlernamen Equa Tu singt er über Selfie- und Instagram-Sucht, von Menschen, die über Nachhaltigkeit reden und trotzdem zu viele Klamotten shoppen, wie verrückt Sport machen und dann Burger essen – gaga halt.

Bekannte Produzenten geben Starthilfe

Mit seiner Musik hat Hauke Löber sich vor über zwei Jahren bei zwei Produzenten vorgestellt, die in der Branche ziemlich bekannt sind: Peter Hoffmann hat vor über 15 Jahren die Band "Tokio Hotel" entdeckt.

Musikproduzent ist auf einem Laptop zu sehen

Peter Hoffmann ist von Hauke begeistert

Er sagt über Hauke: "Als er in mein Studio kam, bin ich fast durchgedreht, er hat’s einfach. Das Gefühl hatte ich vor über 15 Jahren zuletzt bei Bill Kaulitz." Auch Konrad Wissmann, der mit Helene Fischer, Wincent Weiss oder Nico Santos gearbeitet hat, ist total überzeugt vom 26-jährigen Münsteraner.

Texte, die die Hörer erreichen sollen

Hauke Löber beim Malen.

Eigentlich hat Hauke Design studiert

Eigentlich hat Hauke Löber in Münster Design studiert, aber Musik macht er schon, seit er 18 ist. Angefangen hatte alles mit lustigen Songs, die er über Lehrer und Mitschüler in der Schule geschrieben hat – wenn er sich im Unterricht gelangweilt hat.

Als er zum ersten Mal ein professionell produziertes Lied von sich gehört hat, war ihm klar: Das ist genau mein Ding, deutscher Hip Hop mit Melodien, mit Texten, die was aussagen und die Menschen erreichen. Mit "Gaga" ist er jetzt in dieser Richtung unterwegs. Die nächsten Songs sind schon in Planung.