Ruhige Partynächte am Wochenende in Münster

Partyszene: Statt Aasee – Feiern und Posen am Mittelhafen Lokalzeit Münsterland 28.06.2021 03:59 Min. Verfügbar bis 28.06.2022 WDR Von Heike Zafar; Florian Dolle

Ruhige Partynächte am Wochenende in Münster

Von Florian Dolle

In Münster wurde wieder gefeiert, aber ruhiger als an den vergangenen Wochenenden - wohl auch wegen des sichtbar hohen Polizeiaufgebots in der ganzen Stadt.

An den abgesperrten Aasee-Wiesen in Münster bleibt es in den Partynächten am Wochenende ruhig, Feierwütige und teils aggressive Störer sind aber auch diesmal wieder am Hafen unterwegs. 

Ein Polizeiauto steht vor einem Restaurant

Am Party-Hotspot Hafen gibt es einige Strafanzeigen

Es gibt mehrere Platzverweise, Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Randale sowie eine Festnahme. "Wie an einem ganz normalen Wochenende", bilanziert die Polizei Münster.

Hafen-Gäste von Posern genervt

Khalid Shahrouri ist Chef einer Bar direkt am Hafenbecken in Münster. Er sagt, sobald es dunkel wird, kommen die PS-Boliden vorgefahren. Er fordert dringend eine Tempo-30-Zone oder einen Zebrastreifen. Die Stadt reagiere aber nicht.

Ein Mann steht vor einem Gastronomiebetrieb

Bar-Betreiber Khalid Shahrouri ist genervt von der Poser-Szene

Seine Gäste sind genervt: "Essen lecker, aber die Autos nicht auszuhalten", so Khalids neuste Google-Bewertungen. "Poser sind geschäftsschädigend", sagt der Bar-Betreiber.

Tunerszene an der Loddenheide

Am Samstagabend sammeln sich die aufgemotzten Wagen der Tunerszene auf einem Parkplatz im Gewerbegebiet Loddenheide in Münster. Gegen 23 Uhr sind es rund 50 Autos. Gegenseitig werden die PS-starken, häufig tiefergelegten Fahrzeuge präsentiert.

Die Polizei muss aber nicht einschreiten, zeigt nur Präsenz. Viele reisen spät in der Nacht zurück ins Ruhrgebiet, Düsseldorf und teils sogar ins Rhein-Main-Gebiet.

"Autotuner nicht gleich Autoposer"

Mehrere Jugendliche stehen um Autos verteilt auf einem dunkelen Parkplatz

Die Tuner distanzieren sich klar von den Posern

Der 18-jährige Dominik aus Münster erklärt: Autotuner, zu denen er sich selbst zählt, sind nicht zu verwechseln mit Autoposern. Erstere lieben ihr Auto, schrauben, pflegen, polieren es. Die Poser nutzten es schlicht für Ansehen und Schaulaufen. Mit ihnen wolle man als Tuner nichts zu tun haben.

Illegales Autorennen

Freitagabend gibt es in der Nähe des Hafens ein illegales Autorennen. Zwei Fahrer treffen sich hier an einer Ampel, um auszutesten, wer schneller beschleunigen kann. Die Polizei verfolgt die Autos und kann einen der Fahrer stoppen - Führerschein und Fahrzeug des 39-Jährigen sind jetzt weg. 

Poser, Party und Randale am Aasee Lokalzeit Münsterland 04.06.2021 03:11 Min. Verfügbar bis 04.06.2022 WDR Von Heike Zafar

Party- und Poser-Szene am Wochenende in Münster Lokalzeit Münsterland 21.06.2021 03:14 Min. Verfügbar bis 21.06.2022 WDR Von Heike Zafar, Florian Dolle

Stand: 27.06.2021, 10:42