Lebenslange Haft für Mann aus Westerkappeln

Auf dem Display einer Kamera sind ein Polizist und ein Mann zu sehen, der Mann hält sich ein Blatt Papier vor sein Gesicht

Lebenslange Haft für Mann aus Westerkappeln

Das Landgericht Braunschweig hat einen 38-jährigen Westerkappelner am Mittwoch (30.01.2019) wegen Mordes und gefährlicher Körperverletzung zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Nach Überzeugung des Gerichts hat der aus dem Kosovo stammende Mann seine frühere Lebensgefährtin getötet. Vor den Augen der vier gemeinsamen Kinder habe er im vergangenen Mai der 30-Jährigen in den Kopf geschossen. Zuvor hatte die Frau vom Amtsgericht Tecklenburg das Sorgerecht für die Kinder erhalten.

Bei der Tat in Salzgitter hatte der Verurteilte auch auf andere Familienmitglieder geschossen. Die Schwester der Getöteten überlebte einen Schuss in die Hüfte, ein weiteres Projektil verfehlte den Kopf des Großvaters knapp.

Stand: 30.01.2019, 15:42