Mordverdächtiger aus Paderborn an Frankreich ausgeliefert

Blaulicht eines Polizeiautos

Mordverdächtiger aus Paderborn an Frankreich ausgeliefert

Ein in Paderborn festgenommener Mann, der in Paris eine Prostituierte ermordet haben soll, ist an Frankreich ausgeliefert worden.

Wie ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Hamm am Freitag (18.01.2019) sagte, wurde der Verdächtige am Donnerstag den französischen Behörden übergeben. Damit sei das Verfahren auf deutscher Seite abgeschlossen.

Der junge Mann aus Ägypten war im November in einer Asylunterkunft in Paderborn aufgrund eines französischen Auslieferungsersuchens wegen Mordverdachts festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, in Paris eine transsexuelle Prostituierte erschossen zu haben. Zudem wird dem Mann bandenmäßiger Diebstahl zur Last gelegt.

Stand: 18.01.2019, 15:59