Altenheimbewohnerin in Emsdetten offenbar ermordet

Zwei Ermittler in weißen Overalls stehen im Eingang des Altenheims.

Altenheimbewohnerin in Emsdetten offenbar ermordet

  • Polizei nimmt Ehemann fest
  • Opfer war demenzkrank
  • Obduktion angeordnet

In Rheine hat die Polizei einen Mann festgenommen, der seine demenzkranke Ehefrau getötet haben soll. Ihre Leiche war Donnerstagnachmittag (12.12.2019) in einem Emsdettener Altenheim gefunden worden.

Frau leblos aufgefunden

Pflegekräfte hatten die 61-jährige Bewohnerin leblos in ihrem Zimmer des Pflegeheims entdeckt. Sie riefen sofort einen Notarzt, der aber nur noch den Tod der Frau feststellen konnte. Die hinzugerufene Polizei nahm die Ermittlungen auf, weil die Frau augenscheinlich ermordet worden war.

Ehemann tatverdächtig

Der Tatverdacht fiel auf ihren 67-jährigen Ehemann, der nicht in dem Altenheim lebt. Ihn nahmen die Beamten noch am Abend fest. Allerdings war der Mann derart betrunken, dass er zunächst in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Inzwischen befindet er sich in Untersuchungshaft. Bereits vor zwei Jahren wurde wegen Körperverletzung gegen den Mann ermittelt. Damals wollten weder die Frau noch Angehörige Strafantrag stellen. Das Verfahren wurde eingestellt.

Laut Staatsanwaltschaft wird die Frau am Freitag (13.12.2019) in der Rechtsmedizin in Münster obduziert. Sie wohnte seit Anfang des Jahres in dem Altenheim.

Altenheimbewohnerin in Emsdetten offenbar ermordet Lokalzeit Münsterland 13.12.2019 01:44 Min. Verfügbar bis 13.12.2020 WDR Von Niklas Schenk

Stand: 13.12.2019, 20:00

Weitere Themen