"Mond-Sommer" in Münster

Neil Armstrong betritt als erster Mensch die Mondoberfläche

"Mond-Sommer" in Münster

  • Große Planetariums-Show
  • Veranstaltungen bis Mitte November
  • Lesungen, Vorträge, Konzerte

Dieser Sommer steht im Planetarium Münster ganz im Zeichen des Mondes. Mit einer Reihe von Veranstaltungen erinnert das Planetarium damit an die erste Mondlandung vor 50 Jahren.

Im Mittelpunkt steht die große Planetariumsshow "Apollo - 50 Jahre Mondlandung" im münsterschen Naturkundemuseum am Aasee. Sie wurde in Kooperation mit dem Planetarium in Berlin entwickelt, teilte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag (25.06.2019) mit.

Original-Material der NASA

Die Show zeigt in einem 15-minütigen Film zuerst die Vorgeschichte von Apollo 11, im Anschluss gibt es einen 30-minütigen Blick auf die tatsächliche Mondlandung am 20. Juli 1969 und eine exakte Simulation der letzten fünf Minuten vor dem Aufsetzen der Landefähre. Während der Landesequenzen kommt Original-Material der NASA zum Einsatz, das am Planetarium für die Show neu überarbeitet wurde. Zum Abschluss wird ein kurzer Blick in die Zukunft der Raumfahrt geworfen.

Abgerundet wird der "Mond-Sommer" in Münster mit Lesungen, Vorträgen, Live-Himmelsbeobachtungen sowie Konzerten, und zwar bis Mitte November. Mit eingebunden in das Programm sind auch die ESA-Astronauten Thomas Reiter und Alexander Gerst.

Letzte Mondlandung (am 11.12.1972)

WDR 2 Stichtag 11.12.2017 04:16 Min. Verfügbar bis 09.12.2027 WDR 2

Download

Planetarium zeigt neue Show: "Apollo - 50 Jahre Mondladung"

Das Planetarium in Münster feiert in diesen Tagen das 50. Jubiläum der ersten Mondladung mit einer besonderen Show.

Ansicht der Landefähre

Vor 50 Jahre setzte der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond. Zu diesem Anlass zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe eine Reihe von Sonderveranstaltungen, die unter dem Titel "Mond-Sommer" ab Dienstag (25.06.2019) bis Mitte November zu sehen und zu erleben sind.

Vor 50 Jahre setzte der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond. Zu diesem Anlass zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe eine Reihe von Sonderveranstaltungen, die unter dem Titel "Mond-Sommer" ab Dienstag (25.06.2019) bis Mitte November zu sehen und zu erleben sind.

Der Mond steht im Mittelpunkt der Sonderveranstaltungen im Museum für Naturkunde und seinem Planetarium.

Edwin Aldrin auf dem Mond. Im Planetarium Münster feiert die neue Show am Dienstag (25.06.2019) Premiere.

Die Apollo-Missionen und die Erforschung des Mondes stehen im Mittlpunkt der Sonderveranstaltungen im Planetarium.

Der ESA-Astronaut mit der längsten Zeit im All, Thomas Reiter, war ebenfalls bei der Premiere dabei.

Zum Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung finden im Planetarium zahlreiche Sonderveranstaltungen statt.

Die Vorträge beschäftigen sich mit der Mondlandung. War die Mondlandefähre "Eagle" wirklich dort? Vor der Fähre steht Edwin Aldrin.

Stand: 26.06.2019, 10:32