Gütersloh: Alt-Bundespräsident Joachim Gauck erhält Reinhard-Mohn-Preis

Gütersloh: Alt-Bundespräsident Joachim Gauck erhält Reinhard-Mohn-Preis

Alt-Bundespräsident Joachim Gauck hat in Gütersloh den Reinhard-Mohn-Preis erhalten.

Joachim Gauck bei der Preisverleihung

Preisträger Joachim Gauck

Damit würdigt die Bertelsmann-Stiftung am Donnerstag (07.06.2018) Gauck als "Brückenbauer in einer vielfältigen Gesellschaft". In der Debatte um Zuwanderung und Flucht habe er eine klare Haltung gezeigt, begründete die Gütersloher Stiftung ihre Entscheidung. Der Reinhard-Mohn-Preis ist mit 200.000 Euro dotiert.

Ausgezeichnet für "klare Haltung"

Besonders im Streit um Zuwanderung und Flucht habe Gauck eine klare Haltung gezeigt, lobte die Bertelsmann Stiftung. Er habe Deutschland ein neues vielfältiges Wir-Gefühl vermittelt, sagte Liz Mohn von der Gütersloher Stiftung. Der Generalsekretär der internationalen Rotkreuz und Rothalbmond-Bewegung, Elhadj As Sy, appellierte, die Migration nicht als Übel anzusehen, sondern als Chance.

Alt-Bundespräsident Gauck forderte seinerseits dazu auf, auch Probleme der Migration anzusprechen. So könne man Rechtsradikalen den Boden entziehen.

Stand: 07.06.2018, 13:54