Kritik am Bistum Münster nach Missbrauchsfall

Wadersloh

Kritik am Bistum Münster nach Missbrauchsfall

Von Heike Zafar

  • Missbrauchs-Beschuldigter in Wadersloh tätig
  • Informationsveranstaltung in betroffener Gemeinde
  • Forderung an Bischof

Mitglieder der Kirchengemeinde in Wadersloh haben am Donnerstagabend (07.11.2019) das Bistum Münster scharf kritisiert. Ein wegen Missbrauchs beschuldigter Priester war jahrelang in der Gemeinde tätig. Der Fall war am Wochenende vom Bistum selbst öffentlich bekannt gemacht worden.

Missbrauchsfall in Kevelaer

2010 hatte eine Frau dem Bistum angezeigt, dass sie in den 80er Jahren von einem Kaplan in Kevelaer missbraucht worden sei. Sie hatte aber laut Bistum verlangt, dass der Fall nicht öffentlich wird und auch nicht an die Staatsanwaltschaft geht. Um weitere mögliche Opfer zu finden, hatte sie jetzt der Veröffentlichung zugestimmt.

Priester in Wadersloh tätig

Podium mit drei Männern und einer Frau an einem Tisch

Vertreter des Bistums und der Gemeinde informierten in Wadersloh

Am Donnerstagabend informierte das Bistum dazu in Wadersloh, weil der Kaplan aus Kevelaer dort jahrzehntelang als Priester tätig war. Und das auch noch nachdem das Bistum von dem Missbrauchsfall erfahren hatte und ihm öffentliche Gottesdienste untersagt hatte. Vor rund 150 Gästen räumte Missbrauchsbeauftragter Peter Frings schwere Fehler ein.

Kritik am Bistum Münster wegen Missbrauchsfall

WDR Studios NRW 08.11.2019 00:51 Min. Verfügbar bis 15.11.2019 WDR Online

Der Bischof habe nicht einmal die weiteren Priester und Gemeindemitarbeiter aus Wadersloh über die Missbrauchsvorwürfe gegen ihren Kollegen informiert, so der örtliche Pfarrer Martin Klüsener. Die Gemeindemitglieder waren am Abend entsetzt. Der Priester hatte trotz der Anweisung des Bistums immer wieder Gottesdienste gefeiert, zum Beispiel 2017 eine Messe gemeinsam mit Weihbischof Zehkorn.

Kritik an Bischof Genn

Das ist Vertuschung, um den Ruf der Kirche zu schützen“, lautete am Abend ein Vorwurf aus der Gemeinde. Bischof Felix Genn solle sich der Verantwortung stellen und der Gemeinde Rede und Antwort stehen,  sagte ein Mann sichtlich aufgewühlt.  So wie er waren die meisten enttäuscht, dass der Bischof nicht selbst zu der Versammlung gekommen war.

Umfrage nach Information in Wadersloh zu Missbrauchsfall

WDR Studios NRW 08.11.2019 00:49 Min. Verfügbar bis 08.11.2020 WDR Online

Für das Verhalten der Kirche haben viele Gemeindemitglieder kaum Verständnis: Das Bistum habe riskiert, dass sich der beschuldigte Priester an weiteren Kindern vergreift.  Inzwischen hat sich beim Bistum Münster eine zweite Frau gemeldet, die angegeben hat, von dem Priester missbraucht worden zu sein.

Gemeindeversammlung Wadersloh nach Missbrauch Lokalzeit Münsterland 08.11.2019 03:14 Min. Verfügbar bis 08.11.2020 WDR Von Heike Zafar

Nach den Missbrauchsfällen in Kevelaer Lokalzeit Münsterland 07.11.2019 02:41 Min. Verfügbar bis 07.11.2020 WDR Von Frank Wolters

Stand: 08.11.2019, 20:00