NRWs erstes Mini-Feuerwehrauto in Menden

NRWs erstes Mini-Feuerwehrauto in Menden

  • Kinderfeuerwehr Menden hat Mini-Löschfahrzeug
  • Einzigartig in NRW, zwei Jahre Bauzeit
  • Kosten: etwa 10.000 Euro

Das erste Mini-Löschfahrzeug in Nordrhein-Westfalen wurde am Dienstag (30.04.2019) in Menden vorgestellt. Mit dem Mini-Löscher sollen Schulkinder wie die Großen üben können.

Erstes Mini-Löschfahrzeug NRWs in Menden 02:42 Min. Verfügbar bis 30.04.2020

Ausstattung

Das kleine voll funktionsfähige Löschfahrzeug hat Martinshorn und Blaulicht. Zum Einsatzort der Übung muss es allerdings gezogen werden. Dafür ist es ausgestattet genau wie ein echter Einsatzwagen.

Es gibt Rolläden, Schubkästen, Schläuche, einen Wassertank und Löschtechnik: "Die Kinder können mehrere Schläuche miteinander verbinden und bei Bedarf eine lange Leitung bauen. Die Pumpe kann sogar Wasser aus Bächen und Teichen fördern," erklärt Oberbrandleiter Michael Bals.

Schaufel, Besen und Eimer dürfen genauso wenig fehlen wie Absperrmaterial und eine kleine Modellmotorsäge. "Wir haben sogar einen Teddy-Bären, wenn mal jemand traurig ist," sagt die 8-jährige Nachwuchs-Feuerwehrfrau Joanna.

Feuerwehr der Zukunft

Die Feuerwehr Menden will mit dem Mini-Löscher Nachwuchs für ihre Arbeit gewinnen. Dafür wurden in das Spezial-Fahrzeug fast zwei Jahre Arbeit und knapp 10.000 Euro gesteckt. Spenden haben den Kauf des Fahrzeugs ermöglicht.

Stand: 30.04.2019, 17:11