Neue Lärmschutzwände in Minden

ARCHIV - Ein Intercity-Zug steht bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 33 Grad Celsius am 16.07.2010 am Bahnsteig des Berliner Hauptbahnhofs.

Neue Lärmschutzwände in Minden

  • Lärmschutzausweitung bis September
  • Verlängerung um 1,3 Kilometer
  • Kostenaufwand von 2,3 Millionen Euro

Die Deutsche Bahn verlängert ab Montag (12.08.2019) bereits bestehende Lärmschutzwände in Minden. Damit sollen noch mehr Anwohner der Bahnstrecke vor Lärm geschützt werden.

Verlängerung um 1,3 Kilometer

Bis Ende September wird es an den Baustellen jetzt noch einmal richtig laut. Danach sollen die neuen Lärmschutzwände endlich für Ruhe sorgen. Die Bahn verlängert in der Mindener Innenstadt sowie im Ortsteil Dankersen bereits bestehende Wände um weitere 1,3 Kilometer.

Wände sind drei Meter hoch

Die drei Meter hohen Wände enthalten hochschallabsorbierende Leichtmetallelemente. Davon sollen auch Anwohner profitieren, die weiter vom Bahndamm entfernt wohnen. Die Verlängerung der Lärmschutzwände kostet 2,3 Millionen Euro.

Stand: 12.08.2019, 07:43