Taiwanesischer Schüler in der Weser ertrunken

Suche nach vermisstem Taiwanesen in der Weser

Taiwanesischer Schüler in der Weser ertrunken

  • Leiche in der Weser bei Minden gefunden
  • Es handelt sich um einen taiwanesischen Schüler
  • 18-Jähriger gehörte zu einer Schüleraustauschgruppe

In der Weser bei Minden ist am Dienstagmorgen die Leiche eines taiwanesischen Schülers gefunden worden. Der 18-Jährige gehörte zu einer Schülergruppe und wurde seit Freitagabend vermisst.

Obduktion noch in dieser Woche

Am Dienstagmorgen (11.06.2019) hatte ein Zeuge in der Weser eine verdächtige Beobachtung gemacht und dies der Polizei gemeldet. Die leitete Suchmaßnahmen ein und fand schließlich die Leiche eines jungen Mannes. Mit Hilfe der Wasserschutzpolizei und Feuerwehr konnte der Tote im Bereich Minden-Todtenhausen geborgen werden.

Am Nachmittag teilte die Polizei dann mit, dass es sich um den vermissten 18-Jährigen handelt. Noch in dieser Woche soll der Leichnam obduziert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Ursache des Unglücks gehen weiter.

Mit Reisegruppe unterwegs

Der junge Mann aus Taiwan war am Freitag in der Weser schwimmen gegangen und dabei durch die Strömung abgetrieben. Der 18-Jährige gehörte zu einer 60-köpfigen internationalen Gruppe von Austauschschülern, die zurzeit Minden besucht und an der Weser zeltet.

Stand: 11.06.2019, 16:37