Leichtes Umsatzplus bei Miele

Miele in Gütersloh

Leichtes Umsatzplus bei Miele

  • 4,16 Milliarden Euro Umsatz bei Miele
  • Preiskampf mit Konzernen aus Asien
  • 770 Stellen fallen in Gütersloh weg

Die Miele Gruppe aus Gütersloh ist im abgelaufenen Geschäftsjahr leicht gewachsen. Trotz weltweit abgekühlter Konjunktur stieg der Umsatz um 1,5 Prozent, teilte der Hausgerätehersteller am Dienstag (27.08.2019) mit. Insgesamt machte Miele im Geschäftsjahr 2018/2019 4,16 Milliarden Euro Umsatz.

Miele will weiter wachsen

Den leichten Umsatzanstieg bewertet Miele als "positives und vielversprechendes Signal", heißt es in einer Pressemitteilung. Trotz Konjunkturrisiken und agressivem Preiskampf asiatischer Konzerne ist das Unternehmen zuversichtlich und will wieder stärker wachsen. Dafür sollen hochwertige Produkte und Innovationen sorgen. Zum Beispiel mit einem Ausbau des Bereichs Smart Home. Schon im zurückliegenden Geschäftsjahr hat das Unternehmen 256 Millionen Euro für Neuentwicklungen ausgegeben.

Stellenabbau angekündigt

Für Miele arbeiten weltweit rund 20.000 Menschen. Im Werk Gütersloh sollen in den nächsten Jahren von 2.200 Stellen 770 wegfallen.

Carl Miele, Unternehmer (Geburtstag 25.07.1869)

WDR ZeitZeichen 25.07.2019 14:39 Min. Verfügbar bis 20.07.2099 WDR 5

Download

Stand: 27.08.2019, 14:58