Ermittlungsverfahren gegen Middelhoff eingestellt

Thomas Middelhoff

Ermittlungsverfahren gegen Middelhoff eingestellt

  • Verfahren gegen Ex-Arcandor-Chef eingestellt
  • Verdacht auf strafbaren Bankrott
  • Middelhoff wurde 2014 verurteilt

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat das Ermittlungsverfahren gegen den Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff eingestellt. Der Verdacht, Middelhoff und sein Berater Hartmut Fromm hätten vor der Insolvenz Middelhoffs Millionenbeträge beiseite geschafft, habe sich nicht konkretisieren lassen, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag (21.10.2019) auf WDR-Anfrage mit.

Zivilklage läuft weiterhin

Ausgangspunkt für die Ermittlungen war eine Klage des Insolvenzverwalters von Thomas Middelhoff. Am Bielefelder Landgericht klagt er gegen Anwalt Fromm, denn der Rechtsanwalt soll Middelhoff geholfen haben, Vermögen zu verschieben. Bislang gab es noch keinen Verhandlungstermin in der Sache.

Middelhoff nach Haft als Buchautor tätig

Der Top-Manager Thomas Middelhoff hatte von 2005 bis 2009 den späteren Arcandor-Konzern geleitet. Er wurde Ende 2014 wegen Untreue und Steuerhinterziehung zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Seine Strafe hat er im offenen Vollzug verbüßt und ist seit 2017 wieder auf freiem Fuß und zur Zeit als Buchautor unterwegs.

Autobiographie - Middelhoff über seinen tiefen Fall Aktuelle Stunde 07.09.2017 04:08 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Stand: 21.10.2019, 15:16

Weitere Themen