Durchatmen: Bessere Luft in Siegen

Diesel-Abgase kommen aus einem Autoauspuff

Durchatmen: Bessere Luft in Siegen

  • Erstmal keine Dieselfahrverbote
  • Keine LKW in Teilen der Innenstadt
  • Stadt will Elektroautos fahren

Die Luft in Siegen ist sauberer geworden. Wie das Umweltdezernat der Stadt am Donnerstag (12.09.2019) mitteilte, sind die Stickstoffdioxidwerte im letzten Jahr von 46 auf 41 Mikrogramm gesunken. Maßnahmen wie Parkleitsysteme oder die geänderten Ampelphasen in der Innenstadt zeigten ihre Wirkung.

Weniger LKW in der Innenstadt

Eine rote Ampel vor dichtem Verkehr in der Kölner Innenstadt.

Ende des Jahres soll es weitere Änderungen in der Innenstadt geben. Die Stadt will die Rotphasen an einigen Ampeln verlängern, damit Autos die Hüttentalstraße als Umgehungsstraße nutzen. Auch LKW über 3,5 Tonnen dürfen in bestimmten Teilen der Innenstadt zukünftig nicht mehr fahren.

Erstmal keine Dieselfahrverbote

Durch die verkehrsberuhigenden Maßnahmen ist der Wert auf 41 Mikrogamm gesunken und liegt nur noch knapp über dem vorgeschriebenen Grenzwert. Deshalb drohen in Siegen erstmal keine Dieselfahrverbote. Die Stadt selber will ihre Fahrzeugflotte in Zukunft auf Elektroautos umstellen.

Stand: 12.09.2019, 14:40