Mann in Siegen erstochen: 15-Jähriger unter Verdacht

Tödliche Messerstecherei WDR aktuell 21.06.2019 00:23 Min. Verfügbar bis 21.06.2020 WDR

Mann in Siegen erstochen: 15-Jähriger unter Verdacht

  • 15-Jähriger gerät mit 47-Jährigem in Streit
  • Jugendlicher soll Mann mit Messer attackiert haben
  • Opfer starb später in Siegener Krankenhaus

Ein 15-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft. Er soll am Donnerstagnachmittag (20.06.2019) in Siegen einen 47-Jährigen mit Messerstichen so schwer verletzt haben, dass er später starb.

Mehrere Stiche in Oberkörper

Abgesperrte Straße, Polizei vor Ort

Die Gegend um den Tatort wurde weiträumig abgesperrt

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Erklärung mitteilen, war es zwischen den beiden zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Dabei soll der 15-Jährige seinem Gegenüber mit einem Messer mehrfach in den Oberkörper gestochen haben.

Ein Notarzt kümmerte sich um den Schwerverletzten, der anschließend in ein Siegener Krankenhaus gebracht wurde. Dort starb er am frühen Abend an den Folgen der Messerstiche.

Nach kurzer Flucht gefasst

Der 15-Jährige floh zunächst, Polizisten konnten ihn nach kurzer Flucht aber vorläufig festnehmen. Jetzt ermittelt eine Mordkommission. Ein Haftrichter veranlasste am Freitag (21.06.2019) Untersuchungshaft.

Wie am ebenfalls am Freitag bekannt wurde, kannte der mutmaßliche Täter offenbar den Sohn des Opfers. Aus Rücksicht auf das jugendliche Alter des Beschuldigten gibt es bislang keine weiteren Auskünfte.

Mann in Siegen erstochen

00:26 Min. Verfügbar bis 21.06.2020

Stand: 21.06.2019, 08:56