Erneuter Tankstellen-Überfall in Menden

Sybolbild Blaulicht Polizei

Erneuter Tankstellen-Überfall in Menden

  • Maskierter droht in Menden mit Messer
  • Beute in schwarzer Plastiktüte versteckt
  • Zweiter Tankstellenüberfall binnen kurzer Zeit

Ein maskierter Täter hat am Donnerstagabend (16.01.2020) eine Tankstelle an der Werler Straße in Menden überfallen. Der Unbekannte bedrohte den Tankstellen-Mitarbeiter nach Polizeiangaben von Freitagmorgen (17.01.2020) mit einem Messer.

Polizei vermutet Wiederholungstäter

Der Mitarbeiter war gerade in der Spülküche, als er Geräusche hörte. Im Verkaufsraum traf er auf den Täter. Zuerst weigerte er sich Geld aus der Kasse zu nehmen, daraufhin trat der Unbekannte ihn.

Der Unbekannte - maskiert mit einem grünen Halstuch und einem dunklen Käppi - warf Gegenstände von der Theke zu Boden. Der Mitarbeiter musste Geld in eine schwarze Plastiktüte stecken. Danach flüchtete der Räuber zu Fuß.

Die Polizei wertet jetzt Aufnahmen der Überwachungskameras aus. Sie vermutet, dass es sich bei diesem Überfall um den gleichen Mann handelt, der bereits am vergangenen Sonntag (12.01.2020) in Menden eine Tankstelle an der Iserlohner Straße überfallen hatte.

Stand: 17.01.2020, 11:59