Kreis Lippe schickt zusätzliche Busse auf die Straße

Ein Bus wartet an der Haltestelle "Leopoldshöhe Markt"

Kreis Lippe schickt zusätzliche Busse auf die Straße

Die Kommunale Verkehrsgesellschaft weitet wegen der Corona-Infektionsgefahr ihr Angebot nach den Herbstferien aus. Dann sind mehr als 20 Busse zusätzlich im Kreis unterwegs.

Auf den am meisten genutzten Linien fährt ein zweiter Bus, damit sich die Fahrgäste nicht zu nahe kommen. So soll die Besetzung pro Fahrzeug halbiert werden. Das Land hat mitgeteilt, dass es die für diese erweiterte Leistung bereit gestellte Förderung bis Ende des Jahres fortsetzt.

Appell von Landrat Dr. Axel Lehmann

 "Wir nehmen die Bedenken der Fahrgäste ernst, die uns erreichen, und schaffen zusätzliche Kapazitäten", so Landrat Dr. Axel Lehmann. "Wir möchten aber auch an alle Fahrgäste appellieren, im Bus und an den Haltestellen den Mund-Nasenschutz zu tragen. So können alle einen Beitrag leisten, in den Bussen sicher unterwegs zu sein."

Stand: 23.10.2020, 06:18