Zwei Schwerverletzte bei Massenschlägerei im Kreis Herford

Polizeiauto, Blaulicht

Zwei Schwerverletzte bei Massenschlägerei im Kreis Herford

Bei einer Massenschlägerei an der A30 bei Kirchlengern sind am Mittwochmorgen (03.10.2018) zwei Männer durch Messerstiche schwer verletzt worden. Die Polizei hat eine Mordkommission gebildet.

Die heftige Auseinandersetzung hatte nach Auskunft der Polizei schon in einer Löhner Diskothek begonnen. Gegen vier Uhr am Mittwochmorgen verlagerte sich der Streit in die Nähe der Autobahn.

An einer Ampel an der Abfahrt Kirchlengern gingen insgesamt zehn Männer aufeinander los. Sie gehörten unterschiedlichen Gruppen an.

Ursache des Streits unklar

Im Verlauf der Schlägerei wurden zwei Beteiligte durch Messerstiche schwer verletzt. Einer von ihnen musste notoperiert werden, ist aber mittlerweile außer Lebensgefahr. Worum es bei dem Streit ging, ist laut Polizei unklar.

Die Spurensicherung am Tatort dauerte bis in den Nachmittag. Die von der Polizei gebildete Mordkommission ermittelt nun wegen versuchter Tötung.

Stand: 04.10.2018, 06:30

Weitere Themen