Maskenpflicht in Münster und Dorsten

Maskenpflicht in Dorsten

Maskenpflicht in Münster und Dorsten

  • Dorsten: Maskenpflicht für städtische Gebäude
  • Münster: Maskenpflicht für enge Räume
  • Lewe: Empfehlungen reichen nicht

Als erste Städte im Münsterland führen Münster und Dorsten eine Maskenpflicht ein. In Dorsten gilt sie seit Dienstag (21.04.2020), in Münster ab kommender Woche Montag (27.04.2020).

Was halten die Münsteraner von der Maskenpflicht? Lokalzeit Münsterland 21.04.2020 02:40 Min. Verfügbar bis 21.04.2021 WDR Von Elena Burgwedel

In Münster wird die Maskenpflicht überall dort gelten, wo der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann. Das betrifft unter anderem Busse, kleine Läden, aber auch städtische Einrichtungen wie das Bürgerbüro oder das Jobcenter.

Es muss aber keine zertifizierte Maske sein. Ein Schal oder Tuch reichen aus. Die Maskenpflicht gilt für alle ab dem fünften Lebensjahr.

Münster Oberbürgermeister Markus Lewe glaubt, dass Empfehlungen alleine nicht ausreichen. Er wolle keinen Versuch ungenutzt lassen, die Infektionszahlen zu verringern.

Maskenpflicht im Münsterland kommt Lokalzeit Münsterland 20.04.2020 00:45 Min. Verfügbar bis 20.04.2021 WDR Von Markus Holtrichter

Maskenpflicht auch in Dorsten

In Dorsten dürfen die Verwaltungsgebäude und der Recyclinghof ab sofort nur noch mit einem sogenannten Mund-Nase-Schutz betreten werden.

Das gilt sowohl für Mitarbeiter als auch für Bürger. Wer keinen solchen Schutz hat, kann eine Einmal-Maske vor Ort kaufen.

Keine Masken für Kita-Kinder

Ab Donnerstag (23.04.2020) müssen außerdem in den Kitas der Stadt Dorsten Masken getragen werden. Das gilt allerdings nur für Erwachsene.

Kita-Öffnung: "Hygieneregeln können eingeübt werden"

WDR 5 Morgenecho - Interview 16.04.2020 06:49 Min. Verfügbar bis 16.04.2021 WDR 5

Download

Stand: 22.04.2020, 11:17