Marina Hegering aus Bocholt spielt bei Fußball-WM

Marina Hegering aus Bocholt spielt bei Fußball-WM

Wenn man in Heiden durch den Kreisverkehr fährt, dann kann man es schon sehen: ein riesiges Banner, 26 Meter lang, darauf Marina Hegering. Ganz Bocholt ist stolz auf die Abwehrchefin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft.

Marina Hegering im Trikot der Fußballnationalspielerinnen gestikuliert mit ihrem linken Arm

Marina Hegering: fokussiert und konzentriert

Ihr Arbeitgeber, eine Baufirma in Heiden, hat das Plakat aufgehängt. Die Spannung vor dem Viertelfinale gegen Schweden am Samstag (27.06.2019) steigt natürlich auch in Heiden und Bocholt. Die Eltern haben das Wohnzimmer zum WM-Studio gemacht. Die Mutter wird beim Spiel in Frankreich im Stadion sein. Konzentriert, fokussiert, kopfballstark und hart im Nehmen: Hegering ist wichtig für die Mannschaft, hat Weitblick und Organisationstalent als Abwehrchefin. Auch für sie ist diese WM was ganz besonderes – und die Unterstützung von zu Hause gibt ihr den zusätzlichen Kick.

Höhen und Tiefen

Angefangen hat alles beim DJK 97/30 Lowick: "Als Kind hat sie anfangs mit den Jungs gespielt. Und die hat sie locker ausgestochen", erinnert sich ihr früherer Trainer Joachim Benning. Bei der U-20-WM 2010 in Deutschland wird sie als Kapitänin Weltmeisterin. Nach einer fast sieben jährigen Verletzungspause hat sich jetzt zurückgekämpft.

Rudelgucken beim Viertelfinale

Famile, Freunde und ihre Kollegen haben ihr durch die lange Durststrecke geholfen. Die Kollegen gucken das Viertelfinale gemeinsam. Jetzt müssen Marina Hegering und ihre Mannschaftskolleginnen nur noch gewinnen – damit die Begeisterung in Bocholt und Heiden weitergeht.

Stand: 28.06.2019, 19:54