Neue Schule für Radiologie-Assistenten in Lüdenscheid

Kliniken gründen Schule

Neue Schule für Radiologie-Assistenten in Lüdenscheid

Die Märkischen Kliniken gründen eine eigene Schule für medizinisch-technische Radiologie-Assistenten. Damit wollen sie den Fachkräftemangel bekämpfen.

Die Märkischen Kliniken wollen jetzt selbst den Fachkräftemangel in medizinischen Berufen bekämpfen. Sie gründen deshalb ihre eigene Schule für medizinisch-technische Radiologie-Assistenten.

Im kommenden Sommer soll mit der Ausbildung begonnen werden. Vor allem in ländlichen Gebieten wie dem Sauer- und Siegerland können zurzeit vier von zehn Stellen nicht besetzt werden.

Die medizinischen Assistenten machen Röntgenaufnahmen, bedienen technisch komplizierte Diagnose-Geräte und führen Strahlentherapien bei Krebspatienten durch. Schon jetzt werden in Lüdenscheid 30 ausländische Assistenten in den Bereichen Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Strahlenschutz fortgebildet, um die Lücken zu füllen.

Märkische Kliniken gründen Schule für medizinische Fachkräfte

00:27 Min. Verfügbar bis 12.09.2020

Stand: 12.09.2019, 17:25