Neue Ausstellung um "große Gefühle" im LWL-Museum Münster

Eine Frau und Zwei Männer stehen vor einem Gemälde und lächeln in die Kamera.

Neue Ausstellung um "große Gefühle" im LWL-Museum Münster

Die Ausstellung "Passion Leidenschaft. Die Kunst der großen Gefühle" zeigt 200 Exponate, die sich mit der Darstellung menschlicher Emotionen in der Kunst von der Antike bis heute beschäftigen.

Dabei geht es um Neid und Wut, Liebe und Hass, Begehren und Eifersucht - starke Gefühle eben, die so alt sind wie die Menschheit selbst. Es gibt Bilder und Skulpturen aus den unterschiedlichsten Kunstepochen zu sehen. Mit dabei unter anderem auch Edvard Munchs Bild "Das weinende Mädchen" sowie ein Bildnis der aggressiven Propaganda von Donald Trump.

Ausstellung soll Emotionen wecken

"Die Ausstellung soll die Besucher emotional berühren und ihnen vor Augen führen, dass große Gefühle zeitlos sind", äußerte sich Matthias Löb, Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe zur neuen Ausstellung.

Exponate aus ganz Europa trotz Pandemie

Schon 2013 hatte die Kuratorin der Ausstellung, Petra Marx, die Idee für die Schau über große Gefühle in der Kunst. Jetzt hat es endlich geklappt. "Ich bin sehr glücklich, dass wir diese Ausstellung trotz der Pandemie realisieren konnten. Alle Leihgaben sind gekommen, auch die Werke aus Frankreich, Italien und Großbritannien. Wir haben lange gezittert."

Die Ausstellung ist vom 09.10.2020 - 14.02.2021 im LWL-Museum in Münster zu sehen.


Stand: 06.10.2020, 14:48