Schweigeaktion zum Fall Lügde in Hameln

22.02.2019, Lügde:Blick auf ein Schild "Golddorf - Erholungsort Elbrinxen" am Ortseingang von Lügde-Elbrinxen.

Schweigeaktion zum Fall Lügde in Hameln

  • Aktion mit 35 Paar Kinderschuhen
  • Idee: Kinder in den Mittelpunkt stellen
  • Vorerst jeden Mittwoch geplant

Für die missbrauchten Kinder von Lügde wird es am Mittwoch (27.03.2019) eine Schweigeaktion in der Hamelner Innenstadt geben. Am Nachmittag wollen die Initiatoren so ihre Sprachlosigkeit über den massenhaften Missbrauch in Lügde zum Ausdruck bringen. 35 Paar Kinderschuhe wollen die Teilnehmer der Aktion mitbringen.

Mitgefühl und Anteilnahme zum Ausdruck bringen

Die Schuhe stehen für alle bisher bekannten Missbrauchsopfer auf dem Campingplatz in Lügde. Statt anzuklagen und Forderungen zu stellen, wollen die Organisatoren damit die Kinder in den Mittelpunkt stellen sowie Mitgefühl und Anteilnahme zeigen. Die Aktion wurde von mehreren Privatpersonen aus Hameln organisiert.

Innenminister Reul zu Lügde: "Polizisten haben Fehler gemacht"

WDR 2 20.03.2019 03:51 Min. WDR Online

Download

Spontane Beteiligung möglich

Eine halbe Stunde lang wollen sie am späten Nachmittag schweigen und so einen Raum schaffen für Trauer und Entsetzen. Nach der Schweigeaktion soll es auch die Möglichkeit zum Gespräch geben. Ziel sei es laut den Organisatoren auch, die Politik auf die Anteilnahme der Bevölkerung aufmerksam zu machen. Wer möchte, kann sich auch spontan an der Aktion beteiligen. In Zukunft soll es vorerst jeden Mittwoch eine Schweigeaktion in der Hamelner Innenstadt geben.

Stand: 27.03.2019, 07:51

Weitere Themen