Amazon plant großes Logistikzentrum in Horn-Bad Meinberg

Pakete auf einem Fließband und Menschen, die sie sortieren

Amazon plant großes Logistikzentrum in Horn-Bad Meinberg

  • Logistikzentrum mit 1.100 Arbeitsplätzen in Horn-Bad Meinberg
  • Amazon will Teil des Industrieparks Lippe kaufen
  • "Grünes Licht" vom Stadtentwicklungsausschuss

Der Onlineversandhändler Amazon will sich mit einem Riesen-Projekt im Industriepark Lippe niederlassen, nicht weit vom Dorf Belle in Horn-Bad Meinberg entfernt. Der Ausschuss für Stadtentwicklung segnete am Mittwochabend (29.01.2019) die Pläne ab. Vertreter von Amazon hatten sie in der Sitzung vorgestellt.

Bisher kein Bebauungsplan

Das US-amerikanische Unternehmen plant ein Logistikzentrum mit mindestens 1.100 Arbeitsplätzen - nach WDR-Informationen sogar bis zu 2.000. Dafür möchte Amazon einen großen Teil des Industrieparks Lippe kaufen. Für einen Teil davon liegt bisher kein Bebauungsplan vor. Nach der Entscheidung im Entwicklungsausschuss werden jetzt konkrete Pläne erarbeitet und veröffentlicht, danach können Einsprüche erhoben werden. Zuletzt entscheidet der Stadtrat, ob Amazon in Horn-Bad Meinberg bauen darf. Das Verfahren kann ein Jahr dauern.

"Einmaliges Vorhaben für den Kreis Lippe"

Das Logistikzentrum soll auf einer Fläche von 20 Hektar entstehen. Davon sollen sechs Hektar Gebäudefläche sein und der Rest Parkfläche. Das allein ist mehr, als die bisherigen drei Unternehmen in dem eher kleinen Industriegebiet bisher zusammen einnehmen. Horn Bad Meinbergs Bürgermeister, Stefan Rother (parteilos), bezeichnet die Entscheidung als "Sechser im Lotto". Die Stadt leide immer noch unter der Bäderkrise und der Pleite des einstigen Holzwerkstoff-Herstellers Hornitex. Im Gespräch mit dem WDR hob er außerdem hervor, dass es sich um tariflich bezahlte Arbeitsplätze handle, die auch Menschen ohne Ausbildung bekommen könnten.

Für den Kreis Lippe wäre dies ein einmaliges Vorhaben, sagte Horn-Bad Meinbergs Wirtschaftsförderer Rüdiger Krentz. Auch für die Orte am Rande zum Kreis Höxter sei es wichtig.

Amazon baut Logistiknetz in NRW aus

Amazon erweitert gerade sein Logistiknetz und sieht Nordrhein-Westfalen als Drehkreuz Europas, von wo aus man gut in alle Ecken des Kontinents kommt. Dass das kleine Belle in Horn-Bad Meinberg nicht sehr nah an einer Autobahn liegt, fällt offenbar nicht so sehr ins Gewicht. Es liege in der Mitte von Europa, sagten die Amazon-Abgesandten am Mittwch.

Das neue Zentrum soll ähnliche Dimensionen haben wie das gerade fertiggestellte in Mönchengladbach. Das in Oelde geplante Logistikzentrum soll bis Ende des Jahres fertig sein. Dort werden gerade Mitarbeiter gesucht.

Amazon sucht tausend Arbeitskräfte für Oelde Lokalzeit Münsterland 24.01.2020 02:28 Min. Verfügbar bis 24.01.2021 WDR Von Rolf Heutmann

Stand: 30.01.2020, 07:00