Lkw fährt auf A31 in Container: Fahrer tot

Lkw fährt auf A31 in Container: Fahrer tot

  • 50-Jähriger Lkw-Fahrer gestorben
  • Kompletten Container auf Autobahn verloren
  • Drei Autofahrer leicht verletzt

Auf der Autobahn 31 hat es in der Nacht auf Donnerstag (13.02.2020) zwischen Gescher und Ahaus einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Dabei kam ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus Niedersachsen ums Leben. Das Ungewöhnliche an dem Unfall ist, dass offenbar ein kompletter Container auf der Autobahn lag und den Unfall verursachte.

Fahrer stirbt an der Unfallstelle

Laut Polizei wurde der Fahrer bei dem heftigen Unfall hinter dem Steuer seines Lastwagens eingeklemmt. Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot bergen. Auch mehrere Autofahrer, die auf der A31 unterwegs waren, prallten dann noch in den verunglückten Lkw. Insgesamt vier Autofahrer kamen leicht verletzt in Krankenhäuser.

Kompletter Container auf der Fahrbahn

Einsatzfahrzeug der Feuerwehr an einem Unfallort

Der Container auf der Fahrbahn war laut Polizei mit schweren Eisenteilen beladen. Ein anderer, niederländischer Lkw-Fahrer hatte ihn bei der Fahrt auf der Autobahn verloren. Der Niederländer hat wohl auch ein paar hundert Meter weiter auf dem Seitenstreifen angehalten, möglicherweise, weil er bemerkte, dass er seine Ladung verloren hatte, aber da war es schon zu spät.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der 42-jährige Niederländer alkoholisiert war und keinen Führerschein besaß. Warum der Container von seinem Fahrzeug fiel, ist aber weiter unklar. Ein Sachverständiger soll die Unfallursache ermitteln.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Bis Donnerstagmittag war die A31 Richtung Gronau zwischen den Anschlussstellen Gescher/Coesfeld und Legden/Ahaus komplett gesperrt. Es entstand Sachschaden von knapp 130.000 Euro.

Stand: 13.02.2020, 07:29