Kreis Paderborn: Lkw schleudert halb von Autobahnbrücke

Spektakulärer LKW-Unfall auf A44 - großer Schaden an der Brücke

Kreis Paderborn: Lkw schleudert halb von Autobahnbrücke

  • Lkw-Fahrer blieb unverletzt
  • Bei Bad Wünnenberg fast von Brücke geschleudert
  • Ursache wohl starke Windböe

Ein spektakulärer Lastwagen-Unfall hat in der Nacht auf Dienstag (12.03.2019) die A44 bei Bad Wünnenberg in Richtung Kassel lahm gelegt. Ein Kleintransporter hatte den Lkw, der mit seinem Anhänger gerade auf einer Brücke fuhr, seitlich gerammt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Lkw nach Unfall auf A44

Der Anhänger rutschte von der Brücke

Der Lkw rutschte quer über die Brücke, so dass der Anhänger von der Brücke schleuderte. Das Fahrerhaus blieb oben stehen, so dass der 52-jährige Fahrer unverletzt aussteigen konnte. Auch der Fahrer des Sprinters blieb unverletzt.

Unfallursache unklar

Warum es zu dem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen kam, ist noch unklar. Die Polizei vermutet, dass eine Windböe den Kleintransporter aus der Bahn gebracht haben könnte.

Der Lastwagen samt Anhänger war bereits am Montagabend (11.03.2019) gegen 23 Uhr quer über die Brücke geschleudert, die Sperrung der A44 in Richtung Kassel dauerte bis um halb acht am Dienstagmorgen (12.03.2019).

Stand: 12.03.2019, 07:28