40-Tonner fuhr sich an Burg Altena fest

40-Tonner fuhr sich an Burg Altena fest

Ein Lkw-Fahrer hat in der Nacht zum Freitag (13.04.2018) versucht, mit seinem 40-Tonner zur Burg Altena hoch zu fahren. Er rammte ein Haus und zwei Autos.

In einer engen Straße blieb er dann stecken, berichtet die Polizei. Die Straße ist für Lkw eigentlich gesperrt.

Sein Navi hatte den Lkw-Fahrer aus Kroatien dort entlang gelotst. Er sagte der Polizei, dass er eine Ladung in ein nahe gelegenes Industriegebiet bringen wollte.

Nachdem er festhing, mussten Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt anrücken. Erst ein Mitarbeiter des Bauhofs schaffte es, den Sattelschlepper rückwärts bergab aus der Straße zu manövrieren - unfallfrei.

Den Fahrer erwartet jetzt ein Bußgeld.

Stand: 13.04.2018, 08:53