Lippstädter für Zivilcourage geehrt

Landrätin lächelt mit Zeuge und Polizist in die Kamera

Lippstädter für Zivilcourage geehrt

Von Franziska Wülle

  • Mann raubt Supermarkt aus
  • Lippstädter stellt den Räuber
  • Landrätin bedankt sich für Zivilcourage

Ich konnte das nicht akzeptieren. In dem Markt waren kleine Kinder. Da musste ich einfach reagieren!“, beschreibt Raphael Ringelstein seinen mutigen Einsatz. Der Lippstädter wird am Dienstag (19.03.2019) von Landrätin Eva Irrgang geehrt. Er stellte im Februar einen Mann, der einen Supermarkt überfallen hatte.

Den Räuber zugeparkt

28. Februar 2019: Raphael Ringelstein will an diesem warmen Tag in einem kleinen Supermarkt im Kreis Soest seine Wasserflasche bezahlen. Plötzlich zückt der Kunde vor ihm ein Messer und bedroht die Kassiererin. Mit dem Bargeld aus der Kasse flieht der 30-Jährige aus dem Supermarkt zu seinem Auto.

Raphael Ringelstein reagiert sofort. Er folgt dem Täter nach draußen und ruft die Polizei. „Ich habe von weitem gesehen, dass der Mann zu seinem Auto läuft. Da bin ich sofort in meins gestiegen und losgefahren“, erzählt Ringelstein. Er parkt den Täter zu und redet auf ihn ein: Er solle aufgeben, weil die Polizei gleich komme.

Kleines Geschenk für Ringelstein

Der Täter hört auf Ringelstein. Kurz danach kann die Polizei ihn festnehmen. Bei der Vernehmung gibt der 30-Jährige noch zwei weitere Raubüberfälle auf einen Supermarkt zu.

„Setzen Sie sich auch weiterhin für die Gemeinschaft ein. Menschen wie Ihnen muss man einfach mal Danke sagen!", sagt Irrgang am Dienstag und überreicht Ringelstein ein kleines Geschenk. Auch die Kriminalpolizei betont: Ohne den Lippstädter wäre eine Festnahme des Täters nicht möglich gewesen.

Stand: 19.03.2019, 16:41