Riesiges Förderband für den Deichbau in Haltern

Ein riesiges Förderband in Form einer Brücke überspannt die Lippe bei Haltern

Riesiges Förderband für den Deichbau in Haltern

  • Einmal quer über die Lippe
  • Mindestens vier Jahre im Einsatz
  • 500 Tonnen Erde pro Stunde

Der Lippeverband hat bei Haltern ein riesiges Förderband installiert, das die Lippe überbrückt. Diese so genannte Förderbandbrücke soll beim Deichbau helfen.

20 Lkw-Fahrten pro Stunde überflüssig

Die 4,3 Millionen Euro teure Anlage kann bis zu 500 Tonnen Erde pro Stunde transportieren. Damit werden stündlich rund 20 Lkw-Fahrten überflüssig. Die Erde wird mit Kanalschiffen angeliefert und soll nun mit dieser Förderbandbrücke zur Großbaustelle einmal quer über die Lippe transportiert werden.

Aufbau dauerte ein halbes Jahr

Ein halbes Jahr haben Spezialisten gebraucht, die Anlage zu montieren. Nun soll das imposante Stahlmonster mindestens vier Jahre in Haltern-Lippramsdorf beim Deichbau helfen.

Nach dem erfolgreichen Testbetrieb sollte die Brücke eigentlich am Mittwoch (13.03.2019) offiziell in Betrieb gehen, wegen des stürmischen Wetters wurde dieser Termin aber verschoben.

Stand: 13.03.2019, 07:40