Sorglos Mobil - der Lieferdienst für Senioren auf dem Land

Jonas Borgmann, Demographie- und Integrationsbeauftragter der Stadt Plettenberg und Meryem Yilmaz, die bei der Gemeinde Herscheid für das Projekt zuständig ist

Sorglos Mobil - der Lieferdienst für Senioren auf dem Land

In Herscheid und Plettenberg sind viele Senioren auf sich alleine gestellt. Sie leben in kleinen Ortschaften auf dem Land, ohne Supermarkt, Buchladen oder Drogerie. Eine Fahrt zum Einkaufen in die nächste größere Stadt ist für sie kaum möglich.

Bestellung online oder übers Telefon

Das "Mobil Sorglos" soll das ändern. Die Bestellung sei kinderleicht, sagt Dr. Vera Gerling. Sie betreut das Projekt: "Sie haben die Möglichkeit über verschiedene Kanäle zu bestellen. Also digital aber auch analog." Das Bestellen funktioniert über das Internet oder das Telefon.

Älteres Paar benutzt Laptop mit dem MobilSorglos-Logo

Die Bestellungen sind digital und analog möglich

"Wir wollen mit diesem Projekt den Einzelhandel vor Ort stärken. Da machen ja explizit die Unternehmen aus Herscheid und Plettenberg mit. Die Unternehmen haben so auch die Möglichkeit, andere Wege der Vermarktung zu erproben. Das Thema Digitalisierung auch für sich selbst nach vorne zu treiben."

Videosprechstunde im Wohnwagen

Als nächstes soll im Sommer ein weiteres "Mobil Sorglos" folgen. Ein umgebauter Wohnwagen. Dort werden dann unter anderem Videosprechstunden von Fachärzten und online Pflegeberatungen angeboten. Die Kombination beider Angebote sei einzigartig.

Dazu sagt die Projekleiterin: "Diese verschiedenen Wege, Produkte aus unterschiedlichen, lokalen Bereichen so bestellen zu können, das gibt es meines Wissens bei anderen Anbietern noch nicht."

Das Projekt geht bis Ende kommenden Jahres. Dann will man entscheiden, ob es fortgeführt oder sogar erweitert wird.

Stand: 15.04.2021, 08:29