20.000 Care-Pakete für die Ukraine

Lokalzeit Münsterland 30.03.2022 02:34 Min. Verfügbar bis 30.03.2023 WDR Von Kirsten Lorek

Lebensmittel-Pakete für die Ukraine: Erster Lkw in Münster gestartet

Stand: 01.04.2022, 18:01 Uhr

Von Münster aus gingen am Freitag die ersten von ingesamt 20.000 Lebensmittelpaketen in die Ukraine. Die Caritas Münster hat die Aktion zusammen mit einem Münsteraner Unternehmen auf die Beine gestellt.

Ein Mann fährt mehrere Lebensmittel-Pakete mit einem Hubwagen auf die Ladefläche eines Lkw.

1.400 Hilfspakete sind bereits auf dem Weg in die Ukraine

Insgesamt 20.000 Lebensmittelpakete sollen bis Ende nächster Woche in der Ukraine ankommen. 33 Paletten mit über 1.400 Hilfspaketen wurden bereits am Freitag auf die Ladefläche eines Lkw geladen. Die Kartons werden zu einer Packstelle in der Stadt Kolomyia in der Nähe von Lwiw gebracht. Von dort aus sollen die Pakete dann weiterverteilt werden. Insgesamt 20 Stunden ist der Lkw unterwegs.

Eingeschweißte Paletten mit Lebensmittel-Paketen der Caritas stehen in einer Halle.

Die Caritas hat die Aktion auf die Beine gestellt

In den kommenden Tagen sollen dann noch rund 14 Lkw folgen. Die Hilfe geht auf eine Anfrage der Caritas in der Ukraine zurück. Sie hatte Caritas international gebeten, Lebensmittelpakete zu schicken - die Not sei groß. Fündig wurde man schließlich in Münster. Dort hat der Lebensmittelhändler Stroetmann seinen Sitz. Er hat eingewilligt, Räumlichkeiten für die Verpack-Aktion zur Verfügung zu stellen. Die Lebensmittel selbst werden über Spenden von Caritas international finanziert.

Bischof hilft beim Packen

Verschiedenste Lebensmittel und Süßigkeiten in einem Karton.

Sieben Kilogramm Pakete mit Grundnahrungsmitteln gehen in die Ukraine

Mehr als 300 Helfer, darunter zahlreiche Freiwillige, packen die jeweils sieben Kilogramm schweren Lebensmittelpakete. In jedes Päckchen kommen zahlreiche Grundnahrungsmittel, unter anderem Zucker, Nudeln, Reis, Fisch in Dosen, Haferflocken und Kondensmilch. Für kommenden Freitag hat auch der Münsteraner Bischof Felix Genn sein Kommen zugesagt. Er will selbst mit anpacken.

Über dieses Thema haben wir am 01.04.2022 im WDR Fernsehen in der Lokalzeit Münsterland um 19.30 Uhr und im Radio auf WDR 2 in der Lokalzeit berichtet.