Langes Warten auf Corona-Test-Ergebnisse

Langes Warten auf Corona-Test-Ergebnisse 03:10 Min. Verfügbar bis 25.03.2021

Langes Warten auf Corona-Test-Ergebnisse

Von Heinz Krischer

  • Wartezeit von bis zu sieben Tagen
  • Grund: Labore sind mit Corona-Tests überlastet
  • Kapazitäten sollen ausgeweitet werden

Im Märkischen Kreis liegen aktuell dreieinhalb Tage zwischen Rachenabstrich und Bekanntgabe des Corona-Test-Ergebnisses, im Hochsauerlandkreis vier Tage und im Kreis Siegen-Wittgenstein sogar sieben Tage.

Bis zu einer Woche dauert es auch im Kreis Olpe – mit 35 Infizierten (Stand 24.03.2020; 17 Uhr) ein Kreis mit nur wenig bestätigten Corona-Erkrankungen. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, weitere Laborkapazitäten zu finden, um die Prozesse deutlich zu beschleunigen", sagt Olpes Kreisdirektor Theo Melcher.

Viele unentdeckte Fälle in den Laboren

Warnschild, Bleiben Sie im Auto

Drive-In-Teststationen sollen die Wartezeit verkürzen

Die Wartezeit ist nicht nur für die Betroffenen belastend. Es ist wichtig, die Zahl der Corona-Infizierten genau zu kennen, um Schutzmaßnahmen ergreifen zu können, sagen Virologen. Die bekannten Zahlen würden kaum die tatsächliche Infektionsrate abbilden. Vermutlich gäbe es viele unentdeckte Corona-Fälle in den Laboren.

Drive-In Teststationen

Im Märkischen Kreis hat man die Probenentnahme deutlich beschleunigt. Bisher fuhren mobile Teams die Personen an, die möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert sind. So waren nur bis zu 80 Tests am Tag möglich. Täglich gab es aber bis zu 400 neue Überweisungen.

Drive in Corona-Test in Lüdenscheid, Sperrband und Auto

Eine Drive-In-Teststation in Lüdenscheid

Deshalb gibt es dort jetzt drei Drive-In-Teststationen - in Lüdenscheid, Iserlohn und Plettenberg. Dort können pro Stunde bis zu 30 Proben gemacht werden. Damit die Auswertung der Testergebnisse schneller läuft, wurde mit dem beauftragten Labor vereinbart, dass die Kapazitäten ausgeweitet werden.

Stand: 25.03.2020, 16:00