Lippe: Landeskirche geht gegen sexuelle Gewalt vor

Lippe: Landeskirche geht gegen sexuelle Gewalt vor

  • Prävention gegen sexuelle Gewalt
  • Synode der lippischen Landeskirche
  • Ansprechspartner für Missbrauchsopfer

Die Lippische Landeskirche will die Prävention gegen sexuelle Gewalt verstärken. Das hat Landessuperintendent Dietmar Arends am Dienstag (26.11.2019) zum Abschluss der zweitägigen Synode bekannt gegeben. An dem Thema arbeitet bereits eine Lenkungsgruppe.

Mitarbeiter werden geschult

Die Lippische Landeskirche geht verstärkt gegen sexuelle Gewalt speziell gegen Kinder und Jugendliche vor. So werden zum Beispiel Mitarbeiter in Kindergärten geschult, um sexuelle Gewalt früh zu erkennen. Außerdem können sich Betroffene an zwei von der Kirche unabhängige Personen wenden, die als Ansprechpartner für Missbrauchsopfer zur Verfügung stehen.

Fusion von Kirchengemeinden

Die Synode beschloss auch die Fusion von sechs Kirchengemeinden in Lippe. Sie sollen sich zu drei Gemeinden zusammenschließen, um Kosten zu sparen. Die Lippische Landeskirche hat rund 155.000 Mitglieder.

Stand: 26.11.2019, 15:35

Weitere Themen