Lippische Landeskirche rät weiter von Präsenzgottesdiensten ab

Jedna osoba sedi sama u crkvi

Lippische Landeskirche rät weiter von Präsenzgottesdiensten ab

Die Lippische Landeskirche empfiehlt den Kirchengemeinden im Kreis weiterhin, wegen des verlängerten Lockdowns auf Gottesdienste vor Ort zu verzichten.

Die neue Empfehlung soll vorerst bis zum 31. Januar gelten.

"Nicht das richtige Signal"

"Es fällt uns nicht leicht, diese Empfehlung auszusprechen, wir halten es aber nicht für das richtige Signal, zum jetzigen Zeitpunkt zu Präsenzgottesdiensten zurückzukehren", so der Landessuperintendent Dietmar Arends.

Auch der evangelische Kirchenkreis in Bielefeld hat seine Gemeinden dazu aufgerufen, weiterhin auf Präsenzgottesdienste zu verzichten.

Kirchen setzen auf Video-Andachten

Die Landeskirche empfiehlt allen Kirchengemeinden, auch weiterhin alternative Angebote zu schaffen und zu nutzen. Dazu gehören Videoandachten, Livestream-Gottesdienste oder die Angebote des WDR.

Stand: 08.01.2021, 12:09