Nach zwei Jahren Pause: Endlich wieder KulturPur im Siegerland

Stand: 03.06.2022, 10:22 Uhr

Zum 30. Mal findet in Hilchenbach das KulturPur-Festival statt. Bis Pfingstmontag wird es auf dem Giller in Hilchenbach Musik-, Theater-, und Tanzaufführungen geben. Und auch einige Stars haben sich angekündigt.

Chor auf der Bühne

Beim Finale traten alle Chöre gemeinsam auf

Los ging es am Mittwoch mit einer Tanzshow von Flying Bach aus Berlin. Das sind Breakdancer, die zu Musik von Johann Sebastian Bach spektakulär tanzen. Außerdem begeisterten "Die Besten im Westen" die Festivalbesucher: BIGGEsang, Encantada & LahnVokal traten auf der Bühne im Großen Zelttheater auf.

Die Chöre sind allesamt Finalisten der WDR-Produktion "Der beste Chor im Westen" und traten am Mittwoch auch alle gemeinsam auf. Insgesamt sind bislang rund 14.000 Tickets verkauft. Die Veranstalter rechnen bis Montag mit rund 60.000 Besuchern.

BAP als Ersatz für Tom Jones

Der Musiker Mark Forster grinst in die Kamera.

Mark Forster

In den vergangenen zwei Jahren musste das Event wegen Corona ausfallen, dabei hatten sowohl für 2020 als auch für 2021 große Stars zugesagt, darunter Tom Jones oder die Spider Murphy Gang, die dieses Jahr nicht kommen. Viele sind sind KulturPur aber auch bis 2022 treu geblieben: zum Beispiel Mark Forster und Suzi Quatro.

"Schade, dass Tom Jones abgesagt hat, aber mit BAP hat man natürliche einen tollen Ersatz gefunden", sagte Festivalleiter Jens von Heyden bei einer Pressekonferenz im Vorfeld von KulturPur. Er ist froh, dass auch viele andere Künstler bei ihrer Zusage geblieben sind.

Ein Generationentreff

Die beleuchteten Zelte von KulturPur

KulturPur bei Nacht

Viele Besucherinnen und Besucher kommen schon seit Jahrzehnten zu KulturPur. Sie reisen teilweise aus ganz Europa an. Von Anfang an lockte das Festival mit einem kostenlosen Rahmenprogramm: Walking Acts, Theateraufführungen, Livebands, Märchenerzähler und Zauberer. Sie alle kosten die Festival-Besucher nichts.

Auch in diesem Jahr ist der Weg in die Natur zu KulturPur wieder mit dem ÖPNV möglich. Von allen größeren Ortschaften in der Umgebung wird der Festivalplatz von Bussen angefahren.

Der WDR hat am 01.06.2022 in der Lokalzeit im Hörfunk auf WDR 2 über dieses Thema berichtet. Am 02.06.2022 hat das WDR Fernsehen in der Lokalzeit Südwestfalen berichtet.