Nun auch Kreis Warendorf Corona-Risiko-Gebiet

Corona-Test mit Schutzkleidung und Wattestäbchen

Nun auch Kreis Warendorf Corona-Risiko-Gebiet

Der Kreis Warendorf reiht sich ein in die Corona-Risiko-Gebiete in NRW. Die 50er-Inzidenz wurde am Samstag erreicht.

Beim Gesundheitsamt des Kreises gingen bis Freitag um 17 Uhr über 20 weitere Meldungen ein, die am Samstag um 0 Uhr in die offizielle Statistik des Landes einfließen. Damit gilt der Kreis Warendorf als Corona-Risikogebiet. Am Sonntag liegt die Inzidenz-Zahl bereits bei 60,5.

Ist der gesamte Kreis Warendorf ein Corona-Hotspot? Lokalzeit Münsterland 19.10.2020 03:14 Min. Verfügbar bis 19.10.2021 WDR Von Hartmut Vollmari

Weitere Einschränkungen für Bürger

Mund-Nasen-Masken müssen dann auch draußen überall dort getragen werden, wo Menschen dichter zusammenkommen, daneben auch in öffentlichen Gebäuden. In Theatern, Kinos und bei Sportveranstaltungen ist die Zahl der Teilnehmer auf 100 beschränkt. Im öffentlichen Raum dürfen sich maximal fünf Personen aus verschiedenen Haushalten treffen.

Sperrstunde und kein Alkohol mehr ab 23 Uhr

In der Gastronomie gilt eine Sperrstunde ab 23 Uhr, ab dann greift auch ein generelles Verkaufsverbot für Alkohol. An Privatfeiern in Gaststätten dürfen maximal zehn Menschen teilnehmen.

Noch strengere Vorgaben für die Stadt Ahlen

Da sich das Ausbruchsgeschehen besonders auf die Stadt Ahlen konzentriert, wurden dort die Corona-Regeln bereits am Donnerstag deutlich verschärft und gehen über die übrigen Vorgaben hinaus. So dürfen sich in privaten Räumen maximal zehn Personen aus nur zwei verschiedenen Haushalten treffen, fasst die Warendorfer Kreisverwaltung die neuen Corona-Schutzregeln zusammen.

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes lässt aber Ausnahmen für einzelne Orte zu - und davon will die Kreisverwaltung in Warendorf Gebrauch machen. Anfang der Woche wolle man in Rücksprache mit der Bezirskregierung und dem Landeszentrum für Gesundheit entscheiden, welche Orte von den verschärften Regeln ausgenommen werden können. Im Kreis Warendorf gibt es einige Kommunen, in denen es kein nennenswertes Infektionsgeschehen gibt.

Stand: 18.10.2020, 16:50