Kostenlose Geschichtsrecherchen auf neuem NRW-Archivportal

480 Archive aller Sparten in NRW in einem Portal

Kostenlose Geschichtsrecherchen auf neuem NRW-Archivportal

Ein neues Internet-Portal bietet Profis und Laien ab sofort kostenfreien Zugang zu rund 480 Archiven in NRW. Insgesamt 180.000 Dokumente sind digital über das NRW-Archivportal abrufbar, und es kommen ständig neue dazu. Es führt eine der dichtesten und vielfältigsten Archivlandschaften Europas zusammen.

Interessant ist das Angebot für alle, die als Heimatforscher und Hobby-Historiker Interesse an Geschichte haben. Das neue Portal macht es auch jenen leicht, die ohne Vorkenntnisse nach Vorfahren oder bestimmten Aspekten seiner Familiengeschichte suchen.

Mit ein paar Klicks zu den Quellen

Hobbyhistoriker Joachim Kleinmanns recherchiert im neuen NRW-Archivportal online den Erbauer des Detmolder Landestheaters

Bauhistoriker und Freizeithistoriker Joachim Kleinmanns aus Detmold arbeitet für den Lippischen Heimatbund an einem neuen Projekt. Der pensionierte Hochschuldozent sucht nach Dokumenten über den Erbauer des Theaters, den Architekten Ferdinand Brune. "Das kann man natürlich auch über die Findbücher im Archiv recherchieren. Aber mal schnell über das Internet zu gucken, das ist dann natürlich komfortabel. Und da find ich jetzt auch alles andere, also nicht nur das Landestheater."

Leichte Suche auch für unerfahrene Hobby-Historiker

Eine interaktive Karte ist komfortabler Zugang zu 476 Archiven in NRW: Landesarchiv, Stadt- und Kreisarchive, Kirchen-, Wirtschafts- und Parteiarchive, Adelsarchive sowie kleinere freie Archive. Nutzer finden nicht nur Einträge zu ihrem Such-Stichwort. Sie erfahren auch, in welchem NRW-Archiv die gefundenen Original-Quellen gelagert sind, Telefonnummern und Öffnungszeiten. Wer sich Quellen vor Ort ansehen will, kann sofort online einen Termin buchen - alles kostenfrei.

Vernetztes Wissen in Katalogen und Dokumenten

Betrieben wird das Online-Portal unter anderem von den Landesarchiven in NRW. Seit drei Jahren hat Fachbereichsleiterin Dr. Bettina Joergens vom LAV NRW maßgeblich daran mitgearbeitet. "Für viele Interessierte ist es manchmal schwierig, überhaupt erstmal das richtige Archiv zu finden. Und so ein Portal hilft dabei. Nicht nur, weil man da alle Adressen, Kontaktdaten in einem Portal zusammen hat, sondern weil man alle Daten gebündelt hat und jetzt auch über alle Archive recherchieren kann."

Erfolgreicher Servicegedanke mit weltweiter Nutzung

Das Service-Angebot kommt an, so Joergens: "Ich bin ganz froh, dass wir inzwischen sehr viele Rückmeldungen bekommen, sowohl von den beteiligten Archiven als auch von Nutzerinnen und Nutzern wirklich weltweit: Das Portal wird genutzt und gebraucht!"

Stand: 29.10.2020, 06:35