Busfahren zum Null-Tarif startet in Bocholt

Ein blauer Bus an einer Haltestelle in Bocholt.

Busfahren zum Null-Tarif startet in Bocholt

  • Ein Jahr lang samstags kostenloses Ticket
  • Ziel: Mehr Menschen sollen Busfahren
  • Stadtverkehr soll entlastet werden

Als erste Stadt in Nordrhein-Westfalen bietet Bocholt im Münsterland seit Samstag (02.11.2019) in einem Modellversuch ein Jahr lang Busfahren zum Nulltarif an. Immer samstags können die Fahrgäste alle Busse gratis nutzen.

Die Stadt will versuchen, mehr Menschen zum Umstieg auf den ÖPNV zu bewegen. Mit dem kostenlosen Bus-Ticket an Samstagen will die Stadt Bocholt einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Pilotprojekt könnte Dauerlösung werden

Es geht der Kommune aber auch darum, die Händler in der Innenstadt zu stärken und Verkehrsprobleme zu lindern. Straßen und Parkplätze im Zentrum sind häufig verstopft. Die Stadt rechnet für den Testzeitraum mit Einnahmeverlusten von 50.000 Euro, das entspreche in etwa den samstäglichen Ticket-Erlösen eines Jahres.

Steigen durch das kostenlose Angebot viele Menschen auf den Bus um, könnte das Pilotprojekt in Bocholt zur Dauerlösung werden.

Busfahren zum Nulltarif in Bocholt Lokalzeit am Samstag 02.11.2019 02:34 Min. UT Verfügbar bis 02.11.2020 WDR Von René Rabenschlag

Servicezeit Servicezeit 20.11.2018 29:23 Min. UT Verfügbar bis 20.11.2019 WDR

Stand: 02.11.2019, 06:00