Kreis Warendorf findet Mängel in Schweinezucht

Jungsauen stehen in einem Stall

Kreis Warendorf findet Mängel in Schweinezucht

  • Deutsches Tierschutzbüro e.V. erstattet Anzeige
  • Kontrollen bestätigen einen Teil der Vorwürfe
  • Sauen in zu kleinen Boxen gehalten

Tierschützer haben Anzeige gegen einen Schweinezucht-Betrieb in Drensteinfurt erstattet. Außerdem schalteten sie das Warendorfer Kreis-Veterinäramt ein. Die Warendorfer Behörde kontrollierte nach eigenen Angaben daraufhin umgehend den Betrieb.

Einige Tiere verletzt

Dabei bestätigten sich Angaben der Organisation "Deutsches Tierschutzbüro e.V.", dass die Sauen in zu kleinen Kastenständen gehalten wurden und einige Tiere verletzt waren. Die hygienischen Zustände seien hingegen in Ordnung gewesen, teilte die Warendorfer Kreisverwaltung am Dienstag (03.12.2019) mit.

Verdacht einer Straftat

Mit Blick auf die Mängel habe sich in mindestens einem Fall der Verdacht einer Straftat ergeben. Um welchen konkreten Vorwurf es hier geht, wollte der Kreis nicht mitteilen. Die Staatsanwaltschaft Münster ist allerdings eingeschaltet und ermittelt jetzt.

Anzeige gegen Schweinezüchter

WDR Studios NRW 03.12.2019 00:38 Min. Verfügbar bis 10.12.2019 WDR Online

Der Betrieb war zuletzt vor sechs Jahren kontrolliert worden, damals habe es nur geringe Mängel gegeben. Inzwischen strebt der Kreis an, die Tier haltenden Betriebe mindestens einmal in fünf Jahren unangekündigt zu kontrollieren.

Stand: 03.12.2019, 17:30