Kommunalwahl im Münsterland

Kommunalwahl im Münsterland

Das Münsterland hat gewählt: seine Landräte, Bürgermeister und die Vertreter in den Stadt- und Kreisräten. Alle Bilder zur Kommunalwahl im Münsterland finden Sie hier.

Menschen stehtn in einer langen Schlange und im großen Bogen vor einem Wahllokal in Münster.

Die Wählerinnen und Wähler in Münster mussten Geduld mitbringen. Vor den Wahllokalen wie hier in Münster hatten sich lange Warteschlangen gebildet.

Die Wählerinnen und Wähler in Münster mussten Geduld mitbringen. Vor den Wahllokalen wie hier in Münster hatten sich lange Warteschlangen gebildet.

Im Rathaus hingegen war wegen Corona nicht so viel los. Die meisten der Anwesenden waren JournalistInnen.

Das Kreishaus in Steinfurt dagegen war gut gefüllt. Hier warteten die Menschen gespannt auf die Wahlergebnisse.

In diesem Jahr durften sogar erstmalig Jugendliche mit 16 Jahren wählen. Da war die Freude groß!

Auch bei den Wahlen war Corona allgegenwärtig. Ohne Mundschutz und einem eigenen Kugelschreiber lief in den Wahllokalen nichts.

Die Wahlhelfer in Borken waren fleißig. Im Akkord wurden hier die Stimmen ausgezählt.

Landrats-Kandidat Kai Zwicker freute sich in Borken über das eindeutige Endergebnis. Mit 68 Prozent hatte er die Wahl für sich entscheiden können.

Die GRÜNEN konnten bei dieser Kommunalwahl ordentlich zulegen. Auf dem Domplatz in Münster brach Jubel aus.

Oberbürgermeister-Kandidat Peter Todeskino und (noch) Oberbürgermeister Markus Lewe haben die meisten Stimmen erhalten und müssen in die Stichwahl.

Da ist der Medienrummel um den noch amtierenden Oberbürgermeister natürlich groß. Markus Lewe musste sich den Fragen der Presse stellen.

Stand: 13.09.2020, 16:19 Uhr