Bielefeld: Kleinkinder tot in Wohnung gefunden

In Bielefeld wurden zwei Kleinkinder getötet

Bielefeld: Kleinkinder tot in Wohnung gefunden

  • Zwei Kleinkinder tot in Bielefelder Wohnung gefunden
  • Polizei verdächtigt den Vater der Kinder
  • Hintergründe der Tat noch unklar

Die Polizei hat am Sonntag (10.03.2019) zwei tote Kleinkinder in einer Wohnung in Bielefeld gefunden. Es besteht der Verdacht, dass der Familienvater sie getötet hat, teilt die Polizei mit. Bei den getöteten Kindern handelt es sich um einen einjährigen Jungen und ein zweijähriges Mädchen.

Familienvater mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

Der Vater habe offenbar nach der Tat versucht, sich selbst umzubringen. Der 41-Jährige wurde schwer verletzt im Flur der Wohnung gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Täter wurde noch am Sonntag notoperiert und ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Schwere Schnittverletzungen

Der Familienvater hatte sich am Mittag per Notruf bei der Bielefelder Feuerwehr gemeldet. Polizisten fanden den Mann dann schwer verletzt in der Wohnung und entdeckten die beiden leblosen Kleinkinder. Die Leichen wiesen schwere Schnittverletzungen auf. Die Mutter war nicht in der Wohnung, sie wurde informiert und musste danach in ärztliche Behandlung.

Die Polizei hat eine siebenköpfige Mordkommission eingerichtet. Die beiden Kinderleichen sollen am Montagnachmittag (11.03.2019) obduziert werden. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Polizisten vom Einsatz schwer mitgenommen

Wie eine Sprecherin der Polizei Bielefeld mitteilte, sei der Einsatz für die Kollegen vor Ort "sehr belastend" gewesen. Einige konnten nach dem Einsatz nicht mehr weiterarbeiten.

Stand: 10.03.2019, 17:50