Immer mehr kleine Skigebiete in Betrieb

Immer mehr kleine Skigebiete in Betrieb

Von Andreas Reichenau

  • Donnerstag startet der "Hesselbacher Gletscher"
  • Betrieb bis 21 Uhr bei Flutlicht 
  • Schneekanonen bringen 40 Zentimeter auf der Piste
Kommentare (2)
Skigebiet Hunau

Auch in den kleinen Skigebieten laufen jetzt die Lifte. Wegen der Kälte können die Liftbetreiber in tiefer gelegenen kleinen Skihängen reichlich Kunstschnee produzieren. Ähnlich wie in Winterberg liegen bis zu 40 Zentimeter der pulvrigen weißen Pracht auf den Pisten.

Skihang in Hesselbach präpariert

"Unser Technik-Team hat in den vergangenen Tagen riesige Berge Schnee auf den Skihang geblasen. Das war ein unglaublicher Kraftakt bei der Eiseskälte", lobt Tobias Reuter vom SV Oberes Banfetal den Einsatz der Hesselbacher "Schneemänner".

In Bad Laasphe startet am Donnerstag (24.01.2019) um 15 Uhr die Saison. Bis 21 Uhr ist unter der Woche dank Flutlicht auch nach Feierabend Skifahren möglich. Neu ist in diesem Jahr ein Zauberteppich bei der Skischule für den Nachwuchs.

Lifte bei Schmallenberg und Olpe laufen

Skigebiet Hunau

Dank Kunstschnee ist hier in Bödefeld-Hunau Skibetrieb möglich

Das ist auch in Olpe-Fahlenscheid möglich. Hier sind die Lifte seit dem Wochenende in Betrieb. Das Skigebiet Bödefeld-Hunau bei Schmallenberg ist Samstag in die Saison gestartet. Hier liegen inzwischen 50 Zentimeter Schnee an der Bergstation.

Viel Engagement beweisen die Mitglieder des Ski Clubs Schmallenberg. Sie haben die Beschneiung auf ihrem Hang ausgebaut. Der Schmallenberger Höhenlift ist werktags ab 13 Uhr geöffnet, abends auch bei Flutlicht.

Rund um Winterberg viele kleine Skigebiete

In Winterberg-Züschen, Schloßberg Medebach und Sellinghausen haben Liftbetreiber dank des Dauerfrosts und ihrer Schneekanonen ebenfalls weitere kleine Skigebiete in Betrieb genommen.

Stand: 24.01.2019, 08:35

Kommentare zum Thema

2 Kommentare

  • 2 Anonym 24.01.2019, 19:30 Uhr

    Der BUND ist gerade Skifahren ??. Skigebiete sind da wo schon Schneißen sind. Da werden keine neuen geschlagen

  • 1 wann hört dieser Wahnsinn endlich auf?? 24.01.2019, 12:39 Uhr

    mit der Ausweitung der Skigebiete zerstören wir unsere Umwelt ! ! ! - Bitte hört auf Schneisen in die Wälder zu schlagen, denn jeder Baum und jeder Strauch ist dringend erforderlich für unsere Umwelt und ein gesundes Leben. Aus meiner Sicht regiert bei der Ausweitung der Skigebiete schlichtweg das Geld und an unsere Erde wird nicht gedacht und bedenkt wir haben nur diese eine Erde. Mich verwundert es schon, dass so leichtfertig mit der Erde und der Natur umgegangen wird. und welcher Schaden durch den künstlichen Schnee erzeugt wird, möchte ich mir nicht ausmalen. Wo bleibt da der BUND ? ? ?