Paderborner Libori 2021 soll nicht stattfinden

Paderborner Libori 2021 soll nicht stattfinden

Das Libori-Volksfest in Paderborn soll in diesem Jahr abgesagt werden. Dafür sprach sich die Stadtverwaltung aus und begründet dies mit den hohen Corona-Zahlen.

Angesichts der anhaltend hohen Infektionszahlen und der unklaren Entwicklung ist das Volksfest aus Sicht der Stadtverwaltung auch in diesem Jahr nicht durchführbar. Ursprünglich sollte es vom 24. Juni bis 01. August stattfinden. Eine entsprechende Empfehlung muss noch vom Marktausschuss offiziell bestätigt werden.

"Libori-light" statt Großkirmes

„Unser geliebtes Libori-Fest absagen zu müssen, trifft uns gerade in diesem Jahr sehr, weil wir mit ‚500 Jahre Libori-Kirmes‘ ein besonderes Jubiläum feiern wollten“, so Bürgermeister Michael Dreier. Stattdessen schlägt die Stadtverwaltung vor, mit „Libori-light“ eine Alternativveranstaltung im Zeitraum des Libori-Festes durchzuführen.

Alternative für "Sehnsucht nach Libori"

So könnte zusammen mit dem Schaustellerverein Paderborn e.V. ein temporärer Freizeitpark auf dem Maspernplatz aufgebaut werden. Außerdem sollen Angebote im Paderquellgebiet, auf dem Franz-Stock-Platz oder im Stadtmuseum stattfinden.

„So versuchen wir, coronakonform kleine Formate möglich zu machen, um der Sehnsucht vieler nach Libori zu entsprechen,“ sagt Bürgermeister Michael Dreier.

Etwa 1,5 Millionen Besucher jedes Jahr

Bereits im vergangenen Jahr war das Fest abgesagt worden. Stattdessen gab es Onlineveranstaltungen. Libori zählt zu den größten und ältesten Volksfesten Deutschlands. Neun Tage lang feiert Paderborn normalerweise das große Fest.

Ein Stück Heimat - WDR 00:33 Min. Verfügbar bis 30.11.2050

Blasheimer Markt findet statt

Während in Paderborn die Zeichen schlecht stehen, wird in Lübbecke der Blasheimer Markt vorerst nicht abgesagt. Dort hat am Dienstagabend der Marktausschuss getagt und mit den Planungen begonnen.

Stand: 06.05.2021, 11:11